2011 - pro qm | exerzitienhaus


Dozenten > PROF. LINN SONG
05.10.2011


pro qm

Prof. Karin Sander
Prof. Linn Song

Pro Quadratmeter ist nicht nur der Titel des Projektes, sondern impliziert gleichwohl die Entwurfsmethode. Dabei steht das „Innere", das Unmittelbare im Vordergrund. „Innen ist kein Gegenstand, vielmehr ein Zustand, ein Zueinander."..." Innen entsteht nicht durch bestimmte Objekte,  .... sondern durch eine bestimmte „Seinsverfassung". " (F. Baier).

Die Befindlichkeit des Raumes, die Choreographie der Gesamtheit, die Raumbeobachtung, die Identität, die Raumpsychologie und die Schwellen zwischen dem Innen und dem Außen, stellen unter anderem Ent- wurfsparameter und die Herausforderung an den Entwurf dar. „ Es ist natürlich nicht so, dass die Innen – Außen Grenze eine feste wäre .... verschiedene Räume entstehen durch verschiedene Identifikationen..." (F.Baier)

Es ist bei dem Projekt den Zitaten zufolge gefordert mit dem scheinbar Unwesentlichen, dem Kleinen, dem Unbemerkten zu beginnen und sich von dort aus in das Gesamtprojekt vorzuarbeiten. Die Fokussierung auf das Innere, das Verletzliche, das zu Schützende  in unterschiedlichen Interpretationen und das sich Besinnen auf Etwas bezieht sich dem
entsprechend auch auf das Entwurfsobjekt : Exerzitienhaus Altötting. Das Transformieren einer solchen Funktion im Kontext innenarchitektonischer Optionen birgt sehr spannende Auseinandersetzungen. Um auf neue Gestaltungsansätze zu kommen, sind sowohl experimentelle Methoden, als auch theoretische Herangehensweisen für die Projektarbeit genauso erwünscht, wie das sofortige 1:1 Denken und Arbeiten vom definierten Quadratmeter aus. Die Grenzen zwischen dem Innen - Raum und dem Individuum sollen bei diesem Projekt ausgelotet werden...

 
DOWNLOADS:
Um die Downloads anzuzeigen, bitte Zugangsdaten eingeben:

BENUTZERNAME:
PASSWORT: