2009- BhAUsM

Barriere-freies Baumhaus
Dozenten > PROF. LINN SONG
21.09.2009


Hintergrund:
Im 2006 hat Cincinnati, die Partnerstadt Münchens, einen Baumhaus mit Hilfe von der Forever Young Treehouse Company und vielen Privatspenden errichten lassen. Das besondere an dem Treehouse ist, dass es behindertengerecht ist. Insbesondere chronisch kranke und behinderte Kinder stand im Vordergrund als Bill Allen und Dr. Phil Trabulsy die Firma FYTC gegründet haben. Cincinnati, als Geschenk an der Stadt München, würde hier ein ähnliches Projekt finanziell unterstützen.

Aufgabe:
In Abstimmung mit dem Gartenbauamt der Stadt München sollen 2 Baumhäuser für 2 verschiedenen Standorte (M-Sendling und M-Allach) entworfen werden mit der Absicht sie im 2010 und 2011 zu realisieren. Im Vordergrund bei diesem Projekt steht ebenfalls die Zugänglichkeit für Alle, sowie die Auseinandersetzung mit behinderten Kinder. Das Erlebnis in einem Baumhaus in mehrer Meter Höhe zu sitzen, spielen, lesen, sich ausruhen ist für nicht Behinderten vielleicht eine "ganz typische” Kindheitserinnerung - kann aber ein ganz besondere Erlebnis sein für jemanden, der i.d.R. nicht zur "Zielgruppe” eines solchen "Bauwerkes" gehören.

Ablauf:
Zuerst müssen Recherchen gemacht werden, so dass mit dem Gartenbauamt und Baureferat die Rahmenbedingungen festgelegt werden können. Sie sind ebenfalls aufgefordert bei den Überlegungen zum Thema Sponsoring mitzuwirken. Im ersten Hälfte des Semesters sollen die Vorentwürfe den Bürger, Politiker und Ämter vorgestellt werden. Danach sollen die Entwürfe weiterentwickelt sowie die Genehmigungsplanung erstellt und wichtige Details / einen Teil der Werkplanung gemacht werden. Am Ende werden alle Projekte noch mal vorgestellt. 2 Arbeiten werden dann prämiert und schlussfolgend realisiert.

Alle Projektmitglieder bekommen einen festen Platz im MIXstudio.
 
DOWNLOADS:
Um die Downloads anzuzeigen, bitte Zugangsdaten eingeben:

BENUTZERNAME:
PASSWORT: