»Minimax« WS 2008/09

Forschungsbericht
Dozenten > PROF. KILIAN STAUSS
08.10.2009


Die Minimax Mobile Services GmbH & Co. KG in Bad Urach trat zum Beginn des Jahres 2008 an die Fakultät für Innenarchitektur mit dem Wunsch eines Forschungsprojektes heran. Untersucht werden sollte, ob und wie sich die Integration von Handfeuerlöschern in die Innenarchitektur und Architektur verbessern ließe. Es war bei dieser Fragestellung offen, ob das Produkt an sich oder der Prozess der Integration in die Planung verbessert werden sollte. Die Studierenden entwickelten – teils in Einzelarbeit, teils im Team – neue Ansätze und setzten diese als Designmodelle im Maßstab 1:1 um. Es zeigte sich deutlich, dass sich sowohl Ergonomie und Handhabung als auch Ästhetik und Architekturintegration des Ausgangsproduktes deutlich verbessern lassen. 

 
MEDIEN:
Minimax.pdf